Den Internationalen Trainerkurs gibt es seit 1964.
Seither haben mehr als 5.500 Sportlehrerinnen und Sportlehrer, Trainerinnen und Trainer aus mehr als 150 Ländern am Internationalen Trainerkurs teilgenommen.

Anfänge

1. L’ITK en 1964

Der Internationale Trainerkurs wurde 1964 gegründet. Bis zur politischen Wende 1989/90 wurde er an der damaligen Deutschen Hochschule für Köperkultur (DHfK) in ähnlicher, aber nicht identischer Form wie heute durchgeführt.

Mit der Abwicklung der DHfK und der Gründung der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig übernahm das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland die Förderung des Internationalen Trainerkurses. Er ist seitdem Teil der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik des Auswärtigen Amtes und stößt weltweit auf große Resonanz. 

2020 erlebte der ITK eine Premiere. Die weltweit grassierende Pandemie zwang uns, in Windeseile umzudenken und ein Präsenz- in ein Onlinestudium zu verwandeln. Das soll jedoch nicht von langer Dauer sein und wir hoffen, im Jahr 2022 wieder zu unserem altbewährten Format zurückkehren zu können.

Bekannte Alumni:

Dr. Hassan Moustafa (Ägypten) – seit 2000 Präsident der Internationalen Handballföderation

Sam Ramsamy (Südafrika) – seit 1998 Mitglied im Internationalen Olympischen Kommitee
 

Leitung des Internationalen Trainerkurses 

seit 2011             Daniel Eckert-Lindhammer

1992 bis 2011      Dr. Axel Feldmann 

1990 bis 1992      Heinz Prescher  

1964 bis 1990      Dr. Lothar Kalb

 

Fotos aus den Anfängen

eine Gruppe Fußballer mit Bällen versammelt im Gespräch
eien Gruppe von Absolventen eines ITK aus dem Jahr 1964
eine Gruppe Fußballer mit Bällen

Weiterlesen

Im ITK Studieren

mehr erfahren

Fotos & Videos vom ITK

mehr erfahren

Startseite des ITK

mehr erfahren