Dr. Sascha Leisterer

Dr. Sascha Leisterer

Wiss. Mitarbeiter

Sportpsychologie
Haus 1, T-Trakt
Jahnallee 59, Raum T0003
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-31793
Telefax: +49 341 97-31639

Berufliche Laufbahn

  • 08/2014 - 10/2014
    Auslandsaufenthalt an der Deutschen Internationalen Schule Alexander von Humboldt, Montréal (Kanada)
  • 11/2017 - 03/2018
    Vertretungslehrer für das Fach Sport, Jane-Goodall-Grundschule Berlin
  • seit 03/2018
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Sport- und Bewegungspsychologie an der Sportwissenschaftlichen Fakultät, Universität Leipzig

Ausbildung

  • 10/2007 - 06/2011
    Studium des Faches Sportwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin (Bachelor of Arts)
  • 09/2009 - 02/2010
    Auslandssemester an der Université René Descartes, Paris (Frankreich)
  • 10/2011 - 09/2015
    Studium der Fächer Sport und Französisch (Bachelor of Arts, Master of Education), Humboldt-Universität zu Berlin
  • 09/2014 - 02/2021
    Promotionsprogramm für Lehramtsstudierende, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 10/2015 - 10/2017
    Stipendiat im Exzellenzcluster der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 10/2015 - 02/2021
    Promotion am Institut für Sportwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin, Titel der Dissertation: "Affekte und Emotionen im Sportunterricht – Pädagogisch-psychologische Unterrichtsforschung aus der Schülerinnen-Schüler-Perspektive“

Forschungsthemen

Affekt- und Emotionsforschung im Sport:

  • Positive Psychologie im Schulsport und im Sport
  • Affektives und emotionales Erleben von Schülerinnen und Schülern im Sportunterricht
  • Wirkungsweise autonomieunterstützender Maßnahmen auf affektive Empfindungen und Emotionen in unterschiedlichen Sportsettings


Evaluation von Hochschulangeboten in der Sportpsychologie:

  • Digitales Lernen und studentische Lernleistung in Lehrveranstaltungen der Sportpsychologie
  • Evaluation von internationalen Sommer- und Winterschulen


Mehoden

Qualitative Forschungsmethoden:

  • Interviewstudien
  • Induktiv-interpretative Kodierverfahren
  • Qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring

Quantitative Forschungsmethoden:

  • Befragungsstudien mit deskriptiven und inferenzstatistischen Auswertungsverfahren
  • Interventionsstudien mit varianzanalytischen Ausswertungsverfahren

Implizite Motivkodierung nach (Winter, 1994)

Studiengänge übergreifend

  • Betreuung des Lehr-Lern-Projektes „Your thesis“ als wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kolloquien

  • Organisation, Durchführung und Leitung des Institutskolloquiums (SoSe 2019 & WS 2019/2020)

Master-Studiengänge Sportwissensschaft

  • Grundlagen der sportpsychologischen Forschungsmethodik
  • Vertiefung in der Forschungsmethodik: Sportsychologische Interventions- und Evaluationsstudien

Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft

  • Sportpsychologische Grundlagen zur Leistungsoptimierung und Gesundheitsförderung
  • Schlüsselqualifikationen: Körperliche Aktivität und sedentäres Verhalten im Lebenslauf

Lehre auf Englisch

  • Internationaler Trainerkurs (ITK): Grundlagen der Emotions- und Motivationspsychologie