Austauschprogramme für Leipziger Studierende

Seitennavigation

Ob Praktikum im Ausland, weltweite Auslandssemester oder Möglichkeiten finanzieller Unterstützung - die Informationen zum Teilstudium im Ausland sind so vielfältig wie der Aufenthalt in der Ferne selbst.

Das Akademische Auslandsamt (AAA) und dessen Mitarbeiter betreuen hierbei verschiedene Programme und sind eine zentrale Anlaufstelle.
Der Koordinator der Sportwissenschaftlichen Fakultät steht Ihnen zusätzlich bei Fragen zu Bewerbung, Studienplätzen und angebotenen Programmen zur Verfügung.
Zudem können Sie in Erfahrungsberichten, die von Sportstudierenden verfasst wurden, herausfinden, welche Fehler man begehen und Abenteuer - in Frankreich, Spanien, Portugal, Schweden, Italien oder Polen - erleben kann.

Allgemeine Hinweise für die Bewerbung zum ERASMUS+-Studium

Den jeweiligen Bewerbungsschluss erfahren Sie beim Koordinator der Sportwissenschaftlichen Fakultät und dem Akademischen Auslandsamt.

Bewerben können Sie sich, wenn Sie mindestens das erste Studienjahr in der Fachrichtung abgeschlossen haben, in der das ERASMUS-Auslandsstudium absolviert werden soll. Weitere Voraussetzungen sind zusätzlich zu erfüllen.

Allgemeine Hinweise zum Bewerbungsverfahren (-unterlagen), den Voraussetzungen und dem Ablauf des ERASMUS-Studiums sind ausführlich auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes erläutert.

Spezielle Hinweise zum Bewerbungsverfahren an der Sportwissenschaftlichen Fakultät, zu den ERASMUS+ Studienplätzen der Partnerhochschulen, etc. finden sie hier rechts in den entsprechenden .pdfs unter der Rubrik "Bewerbung – Wichtige Infos".

FAQ zum Studium im Ausland

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein paar häufig gestellte Fragen beantworten, obgleich wir darauf hinweisen, sich rechtzeitig mit dem AAA und dem Koordinator der Fakultät in Verbindung zu setzen:

Wo kann ich mich über die Partner-Universität informieren?
Informationen zur jeweiligen Partner-Universität sind in der Bibliothek im Karton, der weiteres ERASMUS-Informationsmaterial enthält, einzusehen. Zudem informiert die Universität Leipzig via KISS über ihre Partnerhochschulen.

Ich beziehe derzeit BaföG. Gilt das auch für ein Auslandsstudium?
Ja. Bafög-Berechtigte sollten hierzu rechtzeitig (mindestens 6 Monate) vor Antritt des Auslandsaufenthaltes ein Auslands-Bafög beantragen.

Wie und wo kann ich mich um eine Unterkunft kümmern?
Hinweise für Möglichkeiten der Unterkunft im Gastland erhalten Sie auf den Homepages der jeweiligen Universitäten bzw. nach positiver Bewerbung von der Gastuniversität. Die Unterkunft muss prinzipiell selbst organisiert werden.

Welche Leistungen sind im ERASMUS-Stipendium inbegriffen?
Zum einen werden die Studiengebühren der jeweiligen Gastuniversität erlassen, zum anderen wird ein zusätzliches Mobilitätsstipendium (ca. 150 € pro Monat; je nach Bewerberanzahl auch geringfügig höher) unabhängig von etwaigen Bafög-Zuwendungen gewährt.

Europäisches Master Programm in der Sportpsychologie

Der Europäische Masterstudiengang in Sport and Exercise Psychology (EMSEP) ist ein neues englischsprachiges Erasmus Mundus Masterprogramm, das von vier führenden Europäischen Universitäten angeboten wird.
Als Home Universitäten fungieren Jyväskylä (Finnland), Thessaly/Trikala (Griechenland) und Lund (Schweden). Hinzu kommt Leipzig (Deutschland) als Gastuniversität, die jedes Sommersemester die Studierenden aufnimmt.

Die vier Netzwerk-Universitäten bieten ein gemeinsames Curriculum an, und die Studierenden werden an mindestens zwei der vier Standorte ihr Studium absolvieren. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten nach erfolgreichem Studium einen doppelten Abschluss (Double Degree). Das Studium ist kostenpflichtig. Die besten Bewerber und Bewerberinnen
erhalten ein Stipendium.

Nähere Informationen zum EMSEP (u.a. den Bewerbungsschluss) erhalten Sie auf den Seiten der Universität von Jyväskylä.