Lehramt an Mittelschulen mit Abschluss Erste Staatsprüfung

Seitennavigation

Das Studium für das Lehramt an Mittelschulen mit dem Fach Sport umfasst:
- das Studium im bildungswissenschaftlichen Bereich,
- das Studium der Sportwissenschaft einschließlich der Fachdidaktik und
- das Studium eines zweiten Faches einschließlich der Fachdidaktik.

Der fachwissenschaftliche und fachdidaktische Teil beinhalten einerseits bewegungs- und trainingswissenschaftliche, sportmotorische und biomechanische, biologische und geisteswissenschaftliche Grundlagen, und widmen sich andererseits den verschiedenen Sport- und Bewegungsarten im Kontext des Unterrichts in der Mittelschule.

Parallel dazu können sich Studierende, nach erfolgreicher Bewerbung, in den Lehramtszertifikatskurs Leistungssport einschreiben.

Eckdaten des Studiengangs

Eckdaten des Studiengangs

Abschluss: Erste Staatsprüfung
Regelstudienzeit: 9 Semester
Credit Points: 270, davon 80 im Fach Sport
Beginn: Wintersemester

Aufbau des Studiengangs

Detailiert nachvollziehen, wann welche Module studiert werden, deren Inhalte und Ziele, Lehrformen und Prüfungen, können Sie anhand der Modulbeschreibungen bzw. der Anlagen der Studien- und Prüfungsordnung.

Hier ein Überblick des Aufbaus:

Über den gesamten Studienverlauf verteilt belegen Sie nebeneinander Pflichtmodule des Fachs Sport, des Zweitfachs, der Bildungswissenschaft sowie Ergänzungsstudien (d.h. Sie erwerben Kompetenzen, die sich durch Wissen, Techniken oder Methoden auszeichnen und sowohl fachbezogen als auch fachüberbreifend anwendbar sind). Währenddessen absolvieren Sie zudem Schulpraktische Studien, d.h. Sie besuchen und lehren in Schulklassen.

Am Ende des Studiums absolvieren Sie die Erste Staatsprüfung, die neben einer wissenschaftlichen Arbeit sowohl eine mündliche Prüfung im Fach Sportwissenschaft als auch eine schriftliche Prüfung in der Bildungswissenschaft beinhaltet.

Zulassung und Zugang

Zulassung und Zugang

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen

  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (oder von zuständiger staatlicher Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis)
  • phoniatrisches Gutachten

Fachspezifische Zugangsvoraussetzungen

  • Erfüllen der Anforderungen der sportpraktischen Eignung (Mehrkampf und Nachweis der Schwimmbefähigung)
  • (Nachweis des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Bronze)
  • (Nachweis des Besuches eines Kurses "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" in einer anerkannten Ausbildungsorganisation)

Die beiden letztgenannten müssen Sie im Laufe des Studiums, allerdings spätestens bis zum Abschluss des 8. Semesters nachweisen.

Zulassungsbeschränkung

Örtlicher Numerus clausus

Weitere Informationen unter Bewerbung und Eignungsprüfung.