Navigation

Forschungsschwerpunkte der sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

Von 1906 bis heute: Sportwissenschaftliche Forschung in Leipzig

Die sportwissenschaftliche Forschung in Leipzig blickt auf eine über 100-jährige Tradition zurück. „Leibesübungen“ rückten bereits mit Beginn des 19. Jahrhunderts durch den Weitblick einiger Professoren an der Universität Leipzig mit ihrer gesundheitlichen Bedeutung und auch ihrem therapeutischen Wert in den Fokus wissenschaftlicher Betrachtungen. Während die Anfänge eigenständiger sportwissenschaftlicher Arbeit im ersten Sportinstitut der Universität (1906) noch stark praxisorientiert waren, entwickelte sich ab 1925 mit der ersten deutschen Professur für Sportwissenschaft (Didaktik der Leibesübungen) eine intensive Forschungsarbeit. Neben dem Institut für Leibesübungen hatten auch die Wundt-Nachfolger als Vertreter der Ganzheitspsychologie zum Gehen, Springen, Werfen, Stoßen, Eislaufen und Tanzen sowie zum Hammerschlag und Kurbeldrehen bewegungswissenschaftliche Forschung auf bemerkenswertem untersuchungsmethodischem Niveau realisiert.

An der 1950 gegründeten Deutschen Hochschule für Körperkultur (DHfK) wurden in der Zeitspanne bis 1990 etwa 18000 Sportlehrerinnen und Sportlehrer für die verschiedensten Tätigkeitsfelder ausgebildet. Besonders bekannt sind aus dieser Zeit vor allem sehr erfolgreiche Trainerinnen und Trainer. Die in viele Sprachen übersetzten Bücher zur „Beschreibenden und funktionellen Anatomie“, „Bewegungslehre“, „Biomechanik“ und „Trainingslehre“ sind noch heute mit ihren aktuellen Auflagen ebenfalls Zeugnisse ausgewählter Arbeitsrichtungen.

Die Forschungsschwerpunkte der 1993 gegründeten Sportwissenschaftlichen Fakultät sind auf anwendungsorientierte, sportartspezifische sowie auf wissenschaftliche Grundlagen, interdisziplinäre und internationale Projektvorhaben in den unterschiedlichen Teildisziplinen gerichtet. Sie basieren auf zahlreichen strukturellen Verknüpfungen mit Sportverbänden und nehmen zum Teil erheblichen Einfluss auf deren Konzepte. Die Fakultät pflegt nationale und internationale Kooperationen mit anderen Forschungseinrichtungen weit über Europa hinaus. Durch die Vielfalt der Forschungsproduktivität und -aktivität ergeben sich disziplin- und fakultätsübergreifende Schwerpunkte und Profile und damit auch interessante Anknüpfungspunkte zu den profilbildenden Forschungsbereichen der Universität Leipzig.

Übergreifende Forschungsschwerpunkte

  • Motorisches Lernen, Techniktraining und Messplatztraining
  • Kognition und Motorik
  • Adaptative Ressourcenkontrolle und Psychologie der Sportverletzungen
  • Präventive und rehabilitative Sportprogramme (u. a. Adapted Physical Activity)
  • Gesundheit, Sport und Bewegung
  • Rehabilitationssport, Sporttherapie
  • Training und Karriereentwicklung im (Nachwuchs)-Leistungssport
  • Leistungsdiagnostik und Leistungssteuerung im Hochleistungssport
  • Bewegungsmedizinische Arthroseprävention, Sportimmunologie
  • Energiestoffwechsel und metabolische Anforderungsprofile der Sportarten
  • Förderliche und riskante Entwicklungskontexte von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Leistungssport
  • Pädagogisches Konzept der bewegten Schule
  • Pädagogische und soziale Kompetenzen von TrainerInnen und BetreuerInnen

Forschungsschwerpunkte der Institute

Die Sportwissenschaftliche Fakultät ist sowohl durch eine feldnahe sportwissenschaftliche Forschung als auch durch eine experimentelle sportwissenschaftliche Grundlagenforschung gekennzeichnet. Die Kernbereiche der Sportwissenschaftlichen Disziplinen werden durch die Institute abgedeckt.

Institut für Allgemeine Bewegungs- und Trainingswissenschaft
Institut für Bewegungs- und Trainingswissenschaft der Sportarten I
Institut für Bewegungs- und Trainingswissenschaft der Sportarten II
Institut für Rehabilitationssport, Sporttherapie und Behindertensport
Institut für Sportmedizin und Prävention
Institut für Sportpsychologie und Sportpädagogik

Kontakt

Prodekanin
Prof. Dr. D. Alfermann
Jahnallee 59
04109 Leipzig
Büro: Haus 1 / T 354

Tel.: +49 (0) 341 97-31633
Fax: +49 (0) 341 97-31639
E-Mail | Homepage

Kommission für Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs
Prof. Dr. M. Witt
Jahnallee 59
04109 Leipzig
Büro: Haus 1 / H 105

Tel.: +49 (0) 341 97-31783
E-Mail | Homepage