Forschungsschwerpunkte des Institutes Sportmedizin und Prävention der Sportwissenschaftlichen Fakultät

Forschungsschwerpunkte des Institutes

Arbeitsschwerpunkte der Forschung liegen im Bereich der Leistungsphysiologie, der inneren Medizin und Orthopädie.

1. Langfristige Effekte spezieller medizinischer Trainingsprogramme auf

  • die hormonelle Reaktion mit Schwerpunkt Diabetes
  • Schmerzen, Muskelkraft und Gleichgewicht bei Patienten mit Knie- und Hüftarthrose
  • die postoperative Entwicklung von Schuler-, Knie- und Hüfterkrankungen

2. Zusammenhänge von

  • Sport und Immunreaktion bei Systemerkrankungen
  • Entzündungsherden und Systemerkrankungen
  • Entzündungsherden und koronarer Herzerkrankung

3. Präventive Effekte von

  • zusätzlichem Sportunterricht bei Kindern
  • modifizierter medikamentöser Intervention bei jungen Erwachsenen mit Hypertonie

4. Sensivität des Belastungs-EKGs für die Diagnostik lokaler Ischämien im Vergleich zu Belastungsszintigraphie, Stress-Echokardiographie und Linksherzkatheder

5. Sensivität spezifischer Charakteristika des Vektor-EKGs für die Diagnostik der individuellen kardialen Belastbarkeit

6. Entwicklung spezieller Diagnostikverfahren zur Quantifizierung der Muskelsubstrate und sportart-spezifischen Leistungsfähigkeit für die Olympiavorbereitung in den Sportarten Kanu und Rudern.