Name der Person

Prof. Dr. phil. Dorothee Alfermann

Status innerhalb der Fakultät

Direktorin des Institutes Sportpsychologie und Sportpädagogik
(Professur für Sportpsychologie)

Gliederung

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

  • Studium: 1967 bis 1971 Universität Bonn (Psychologie, Philosophie und Soziologie)
  • Diplom: 1971 an der Universität Bonn mit Hauptfach Psychologie
  • Promotion: 1974 mit Hauptfach Psychologie an der Universität Bonn
  • Nov. 1973 bis 26. Juli 1979: Wissenschaftliche Assistentin und Akademische Rätin/Oberrätin an der Pädagogischen Hochschule Aachen
  • 27. Juli 1979 bis 31. August 1994: C3-Professur für Sportwissenschaft/ Sportpsychologie an der Universität Giessen
  • seit 01.09.1994: C4-Professur für Sportpsychologie an der Universität Leipzig
  • März 1993: Gastprofessur am Institut für Psychologie der Universität Innsbruck
  • März 1996: Gastprofessur am Institut für Psychologie der Universität Innsbruck
  • August 1998 bis Dezember 1998: Visiting professor an der School of Physical Education der West Virginia University (WVU), WV, USA
  • 2001 bis 2005: Direktorin des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung (FraGes) der Universität Leipzig
  • 2001 bis 2005: Vice President der International Society of Sport Psychology (ISSP)
  • 2004 bis 2011: Co-Editor-in-Chief of "Psychology of Sport and Exercise"
  • 2009 bis 2013: Präsidentin der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs)
  • 2015: Auszeichnung mit dem Ema Geron Award der European Association of Sport and Exercise Psychology (FEPSAC)
  • Born 1949 in Bonn, Germany
  • School education from 1955 to 1967, Abitur in 1967
  • University diploma in psychology (minor: philosophy) in 1971, University of Bonn, Germany
  • Doctoral degree (Ph. D.) in 1974, University of Bonn, Germany.
  • from 1973 to 1979 Assistant Professor of psychology at Teachers‘ College Aachen, Institute of Psychology
  • from 1979 to 1994 Associate Professor of Sport Science/Sport Psychology at the University of Giessen, Dept. of Sport Science
  • since September 1994 Full Professor of Sport Psychology at the University of Leipzig, Faculty of Sport Science
  • Guest Professor of psychology in March 1993 and 1996 at University of Innsbruck, Austria
  • Visiting Professor August to December 1998 at School of Physical Education, West Virginia University, WV, USA
  • Visits to Tsukuba University, Nihon University, and Keio University in October 2003 (18 days) with financial support of the Deutsche Forschungsgemeinschaft and the three universities, since then regular visits to Japan, Tsukuba University in particular
  • Visit to Tsukuba University in November 2005, funded by Tsukuba University
  • Visit to Tsukuba University in November 2008, funded by the Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Schwerpunkte in der studentischen Ausbildung

Schwerpunkte in der studentischen Ausbildung

  • Grundlagen der Sportpsychologie (Bachelor)
  • Psychische Antezedenzen und Konsequenzen von Sport und Bewegung (Master)
  • Psychologische Intervention im Gesundheitssport und im Leistungssport (Master)

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Geschlechterrollen und Geschlechterunterschiede; in dem Kontext Arbeiten zur Geschlechtsrollenidentität und Androgynie, und zum koedukativen Sportunterricht
  • Wirkungen von Sport und Bewegung auf Selbstkonzept und Wohlbefinden
  • Karriereentwicklung und Karrierebeeendigung im (Leistungs)Sport
  • Rückblickende Bewertung des Studiums und Berufslaufbahn (Medizin, Sportwissenschaft) (KarMed)

ehrenamtliche Tätigkeiten

Weitere ehrenamtliche Tätigkeiten

  • als Sondergutachterin Sportpsychologie bei der DFG
  • als Gutachterin beim Bundesinstitut für Sportwissenschaft von 1985 bis 1997
  • als peer reviewerin für diverse nationale und internationale Zeitschriften
  • Mitglied des Herausgeberkollegiums der Zeitschrift "Sportwissenschaft"
  • als Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft von 1987 bis 1989
  • als Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie in der Bundesrepublik Deutschland (asp) von 1985 bis 1989, als 1. Vorsitzende der asp von 1993 bis 1997
  • seit 1997 als Vorstandsmitglied der International Society of Sport Psychology (ISSP)
  • 1995 bis Herbst 1998 als Herausgeberin des News Bulletins des European College of Sport Science (ECCS)
  • Mitglied der Kommission Wissenschaft des dsb von 1987 bis 1990
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Präsidiums des dsb von 1996 bis 1999
  • Mitglied der Evaluationskommission Sportwissenschaft der Universität Hamburg von August 1997 bis Februar 1998

Kontakt

Prof. Dr. D. Alfermann
Jahnallee 59
04109 Leipzig
Büro: Haus 1 / T 354

Tel.: +49 (0) 341 97-31633
Fax: +49 (0) 341 97-31639
| Abteilung

Sprechzeiten für Studierende:

während der Vorlesungszeit mittwochs 14.00 - 15.00 Uhr und nach Vereinbarung

(für Änderungen s. auch:
Aktuelle Informationen)