Navigation Ebene 4

Vollständigen Titel des Projekts

"Einführung einer zweijährigen Fachoberschule mit Schulzeitdehnung für Nachwuchsleistungssportler"

Projektverantwortung & Mitarbeiter

Prof. Dr. Petra Wagner (Universität Leipzig)

Hagen Wulff (Universität Leipzig)

Inhaltliche Ausrichtung

Das Leben eines jungen Leistungssportlers ist geprägt durch die Doppelbelastung durch Training und Schule die für alle Akteure enorme Herausforderungen mit sich bringt. Die Koordination von Schule und Leistungssport erfordert ein hohes Maß an Abstimmung, Flexibilität und Lösungskompetenz bei allen Beteiligten. Da sportliches Training und Wettkämpfe auf Spitzenniveau mit den Anforderungen der Ausbildungsbetriebe und den schulischen Aufgaben schwer vereinbar sind, ergibt sich eine hohe Abbruchquote der Schüler im dualen System. Dies betrifft insbesondere Fachoberschüler aufgrund der im Vergleich zu Sportgymnasien bzw. Eliteschulen des Sports ungünstigeren Rahmenbedingungen. Der Schulversuch -Fachoberschule mit Schulzeitdehnung- dient dem Zweck, Fachoberschülern eine erfolgreiche Bewältigung der Doppelbelastung von Schule, Ausbildung und Sport besonders während der Ausbildungsphasen durch verbesserte Rahmenbedingungen zu ermöglichen, die Leistungsfähigkeit in Schule und Sport zu erhöhen und die Abbruchquoten zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund gilt es im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Einführung einer zweijährigen Fachoberschule mit Schulzeitdehnung, Ergebnisse, Prozesse und Strukturen umfangreich zu analysieren, um die Situation der Schüler, Lehrer und Trainer besser zu verstehen und entsprechende Ableitungen zu treffen, die zu einer Verbesserung der Situation der Akteure führen können. Dies betrifft exemplarisch die schulische und sportliche Leistungsfähigkeit, die methodisch-didaktischen Kompetenzen des Lehrpersonals und die Vernetzung zwischen Sport- und Schulsystem. Der Schulversuch wird ab dem Schuljahr 2015/2016 am beruflichen Schulzentrum für Technik "Gustav Anton Zeuner" in Dresden durchgeführt. Nach dem Ende des Schulversuchs soll entschieden werden, ob die Schulzeitdehnung ab 1. August 2020 in die Regelausbildung übernommen wird. Die wissenschaftliche Begleitung wird an der Universität Leipzig durchgeführt.

 

Finanzierung

Kooperationspartner

Laufzeit

Aktuelle Informationen

Kontakt

Prof. Dr. Petra Wagner

Jahnallee 59
04109 Leipzig
Büro: Haus 1 / A 207

Tel.: +49 (0) 341 97-31650

Fax: +49 (0) 341 97-31798

E-Mail | Homepage